Privatstrand, Sauna und Ruhe

Es gibt mehr als eine halbe Million Sommerhäuser in Finnland. Die Gemeinde Kuopio hat mit über 10.000 die meisten. Platz zwei und drei der Gemeinden mit den meisten Sommerhäusern belegen Mikkeli und Savonlinna im Gebiet der Finnischen Seenplatte.

Insgesamt gab es im Jahr 2016 63 finnische Gemeinden, die über mehr Ferienwohnungen als reguläre Wohnungen verfügten. Zu den Gemeinden mit einer großen Anzahl an Sommerhäusern gehören Puumala, Ruokolahti und Taipalsaari in Saimaa. Pälkäne ist die Gemeinde mit den meisten Sommerhäusern im Wassersystem der Seen Pyhäjärvi und Näsijärvi. Die Gemeinden mit den meisten Sommerhäusern im Wassersystem des Kymi sind Mäntyharju, Asikkala und Sysmä. Mehr als 3.000 Sommerhäuser stehen in diesen Gemeinden zur Verfügung, in manchen sogar fast 5.000.

Das größte finnische Unternehmen, das Ferienhäuser vermietet, ist Lomarengas mit nahezu 4.000 verschiedenen Angeboten in ganz Finnland. Die Hälfte der Häuser befindet sich in Uferlage. Die meisten Mietangebote gibt es in Lappland und im Gebiet der Finnischen Seenplatte. Nach Angaben des Geschäftsführers, Juha Purhonen, reicht das Angebot von Lomarengas von rustikalen Holzhäusern bis hin zu luxuriösen Villen. Die beliebtesten Ferienhäuser haben Strom und sind mit mehreren Schlafzimmern, einem schönen Bad und einer Sauna ausgestattet. Ein Garten und ein Privatstrand zum Baden sind besonders für Familien mit Kindern geeignet.

Pielinen-See.

„Ein Ferienhaus zu mieten, ist die kostengünstigste Art, um in Finnland Urlaub zu machen. Die Mietpreise betragen im Durchschnitt ca. 750 EUR pro Woche. Bemerkenswert ist, dass sich diese Preise auf die Gesamtmiete des Hauses beziehen und nicht etwa nur pro Person angegeben werden. Außerdem sind in Uferlage noch attraktive Extras wie Privatstrand und Sauna und eine idyllische Abgeschiedenheit inbegriffen.“

Die Preise für Ferienhäuser sind je nach Saison unterschiedlich. Im Herbst kann der durchschnittliche Preis 70 EUR pro Tag betragen, in der Hauptsaison 120 EUR.

„Die meisten unserer Mietangebote in Uferlage gibt es im Gebiet der Finnischen Seenplatte. Die beliebtesten Seegebiete sind Päijänne, Saimaa, Näsijärvi, Pielinen, Kallavesi und Inarijärvi in Lappland. Ein traditionelles Ferienhaus am Seeufer befindet sich üblicherweise in ruhiger Lage auf einem eigenen Grundstück, die Eigentümer wohnen meist ganz in der Nähe.“

Angeln ist hier sehr beliebt. Zahlreiche Ferienhäuser im Norden Finnlands befinden sich an den Ufern von fischreichen Flüssen. An allen Zielen in touristischen Zentren kann man Angelausrüstung mieten. Auch die Angelerlaubnis lässt sich leicht organisieren.

Puula-See.

„Die Eigentümer von Ferienhäusern in Uferlage leben oft gleich nebenan und sind den Gästen behilflich beim Mieten von Ausrüstung, z. B. von Booten mit einem Außenbordmotor. Ruderboote sind fast ausnahmslos im Preis enthalten und die Angelerlaubnis kann im Voraus online erworben werden.“

70 % der Kunden von Lomarengas sind Finnen, aber der Anteil an ausländischen Kunden nimmt stetig zu.

„Urlaub in Ferienhäusern ist tief in der finnischen Mentalität verankert. Diese Form des Urlaubs war in Finnland schon immer sehr beliebt und das wird auch so bleiben. Das zeigt sich auch an den Buchungszahlen, die Jahr für Jahr steigen. In Zukunft werden die Natur als Wert an sich, Sicherheit und unverbaute, ursprüngliche Landschaften besonders hoch im Kurs stehen. Den Gästen, die sich für einen Urlaub im Sommerhaus entscheiden, bietet Finnland all diese Qualitätsmerkmale, die auch die Hauptgründe für einen Urlaub in Finnland sind.“

Die finnischen Gemeinden, in denen es im Jahr 2016 mehr Sommerhäuser gab als regulär bewohnte Wohnungen

 

1. Mäntyharju

Die Bevölkerung von Mäntyharju verdreifacht sich durch Sommergäste.

2. Pälkäne

3. Asikkala

In Pulkkilanharju, oder Päijänne, treffen zwei beliebte Gemeinden mit Sommerhäusern an beiden Seiten des Sees aufeinander – Asikkala und Sysmä.

4.Sysmä

Highlight hier ist die Teilnahme an der ersten Segelregatta in Päijänne in der Nähe von Sysmä. Dies ist eine der größten Segelregatten auf europäischen Binnengewässern. Alljährlich nehmen über 600 Segler daran teil.

5. Kangasniemi

Kangasniemi, an den Ufern des Puulavesi (Puula-See). Kanufahren ist auf dem Puulavesi besonders beliebt.

6. Puumala

Das gesamte Gebiet von Puumala besteht zu 36 % aus Gewässern bzw. Wasserstraßen.

7. Taipalsaari

Die Gesamtfläche der Gemeinde Taipalsaari am Ufer des Saimaa beträgt 761,94 km², davon sind 417,06 km² Gewässer.

8. Ruokolahti

Ruokolahti: Saimaa-See und 500 Inseln

Ari Turunen ja Paula Winter (21.7.2018), Uptopoint.fi

DIE GEMEINDE MIT DEN MEISTEN SOMMERHÄUSERN: A. Puumala, B. Mäntyharju, C. Pälkäne, D. Asikkala, E. Kangasniemi, F. Sysmä, G. Ruokolahti, H. Taipalsaari.

Weitere informationen:

Sommerhäuser, Statistics Finland

Lomarengas

www.lomarengas.fi

Andere Sommerhäuser zu Vermieten:

www.mokkiavain.fi

nettivuokraus.fi

www.nettimokki.fi

www.gofinland.fi/vuokramokit

www.mokkivuokraamo.fi

kalasaalis.com